Tapisseries Nomades – Fondation Toms Pauli – Sammlung des 20 Jahrhunderts

Magdalena Abakanowicz: Abakan rouge III, 1970 - 1974, 300 x 300 x 45 cm, Fondation Toms Pauli
Magdalena Abakanowicz: Abakan rouge III, 1970 – 1974, 300 x 300 x 45 cm, Fondation Toms Pauli

Diese Ausstellung, die vom 24.3 bis 2016.05.19 im Musée cantonale des Beaux Arts in Lausanne stattfindet, zeigt einen Teil der Textilsammlung des Kanton Waadt, der Kanton mit Lausanne als Hauptstadt.. Vorbereitet für die Ausstellung werden Werke von Jean Lurçat, Magdalena Abakanowicz, Jagoda Buić, Olga de Amaral, Elsi Giauque und Hideo Tanaka.Diesen innovativen und mutigen Künstler haben alle zum Renommee der Internationalen Biennale der Tapestry von Lausanne, die von 1962 bis 1993 in den Räumen des Musée des Beaux Arts im Palais de la Rumine stattfand, beigetragen. Die Ausstellung, die etwa 30 Werke – teilweise im monumentalen Format – zeigt, wird die Entwicklung des Mediums von den 60er Jahren zu den Jahren 2000, von der klassischen Wandteppich zur textile Skulptur, von der Dekoration zur Installation, aufzeigen. Diese Ausstellung markiert den Anfang einer Zusammenarbeit zwischen der Fondation Toms Pauli und das Musée des Beaux Arts im zukünftige Gebäude der „pôle muséale“ von Lausanne.
Die internationale Textilkunst Gemeinde wird sich im nächsten Jahr wieder in Lausanne, der ehemaligen Hauptstadt der Textilkunst,  treffen können!

Sonia Delaunay: Courbe gris, 1966 - 1972, 135 x 183 cm, wool; Fondation Toms Pauli
Sonia Delaunay: Courbe gris, 1966 – 1972, 135 x 183 cm, wool; Fondation Toms Pauli
Elsi Giauque: Hommage à Meret Oppenheim, detail, 100x 100x 220 cm, synthetic fiber, silk, wool, siver thread, cotton, raffia, black hair, mirror; Fondation Toms Pauli
Elsi Giauque: Hommage à Meret Oppenheim, detail, 100x 100x 220 cm, synthetic fiber, silk, wool, siver thread, cotton, raffia, black hair, mirror; Fondation Toms Pauli