Reiko Sudo im Musée Guimet in Paris

Reiko Sudo and Adrien Gardere at the Japan Festival opening, Kennedy Center Paris

Während des Sommers 2014 ist die Installation “ Koi Currents“ als Teil der Ausstellung „Clemenceau, le Tigre et l´Asie“ (12.3. – 16.6.2014) im Musée national des arts Asiatiques – Guimet zu sehen. Diese Installation mit Karpfen-förmigen Fahnen von Reiko Sudo und Adrien Gardère basiert auf der alte Tradition „koi nobori“, Karpfen-förmige Fahnen in den Gärten der Samuraia als Symbol für Kraft und Ausdauer der neugeborenen Söhne. Reiko Sudo widmet Ihre Ausstellung allen Kindern Frankreichs!